Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann

Willkommen im Haus Wichern

Herzlich Willkommen im Haus Wichern in Ratingen-Homberg!
Wir wissen, dass die Entscheidung, in eine Altenhilfeeinrichtung zu ziehen, schwer fällt. Helfen Sie uns, gemeinsam mit Ihnen Ihr neues Heim einzurichten.

Haus Wichern 1 – © Michaela Heckers Haus Wichern 2 – © Michaela Heckers Haus Wichern 3 – © privat Haus Wichern 4 – © Michaela Heckers Haus Wichern 5 – © privat Haus Wichern 6 – © Michaela Heckers Haus Wichern 7 – © Michaela Heckers

Kurzvorstellung

Die evangelische Kirchengemeinde Ratingen-Homberg beschloss 1959 ein Altenheim zu errichten. Ein Zuhause für ältere Menschen, eingebunden in das Leben des Dorfes und der Kirchengemeinde entstand. Das Pflegeheim wurde nach Pfarrer Johann Hinrich Wichern benannt, dem Vater der modernen Diakonie. Er setzte seine ganze Kraft dafür ein, um Nächstenliebe in Wort und Tat zu praktizieren.
Obwohl sich manches verändert hat – das Seniorenheim wurde aufwändig saniert und zuletzt 2009 erweitert; 2012 wurde das Wichernheim Teil der heutigen Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann. 
Die Liebe zu jedem Menschen prägt bis heute das Tun im Wichernheim. Im Oktober 2014 wurde aus Wichernheim das Haus Wichern

 

Selbstverständnis: Heimat für Ältere

Heute entspricht das Haus Wichern den neuesten Anforderungen moderner Altenpflege. Nach wie vor steht das Tun der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz in der Tradition des Namenspatrons: Das Wohl aller Bewohnerinnen und Bewohner liegt uns am Herzen.

Wir wissen, dass die Entscheidung, in eine Altenhilfeeinrichtung zu ziehen, schwer fällt. Wir wissen auch, dass niemand seine vertraute Umgebung ohne Bedauern und Angst vor dem Kommenden verlässt. Helfen Sie uns, gemeinsam mit Ihnen Ihr neues Heim einzurichten.

Gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen möchten wir Ihr neues Zuhause gestalten. Denn wir wünschen uns, dass Sie sich im Haus Wichern rundherum wohl fühlen können - so selbstständig und selbstbestimmt wie möglich mit der Hilfe, die von professioneller Seite nötig ist.

Leitmotiv: Lebensfreude bewahren

Das Haus Wichern orientiert sich an den Eckpfeilern von Lebens- und Pflegequalität. Unserem ganzheitlichen Ansatz entsprechend beziehen wir eine aktivierende und fördernde Pflege auf das körperliche und geistige Wohlbefinden unserer Bewohnerinnen und Bewohner.

Lebensqualität jedoch misst sich an Ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen. Deshalb nehmen wir uns Zeit, Ihnen zuzuhören, Ihre Anliegen zu erfahren und umzusetzen. Wir wissen, dass jede Person, die zu uns kommt, von ihrer individuellen Lebensgeschichte geprägt ist. So möchten wir, dass jeder im Haus Wichern so weiterleben kann, wie es ihr bzw. ihm entspricht. Das ist dann möglich, wenn der Anspruch auf größtmögliche Selbstbestimmung gewahrt bleibt. Wir wollen helfen, wo es nötig ist - nicht mehr, nicht weniger! 


Örtliche Lage: Zentral und doch im Grünen

Nicht weit von Düsseldorf entfernt befindet sich das Haus Wichern mitten in Ratingen-Homberg, einem Dorf, das sich nicht nur einige Fachwerkhäuser, sondern auch ein reges Dorfleben bewahrt hat. Sie empfängt eine Altenhilfeeinrichtung mit einer freundlichen und großzügigen Atmosphäre: Helle, weite Gänge führen in drei Wohnbereiche, in denen gemütliche Sitzecken zum Verweilen und Beisammen-Sein einladen.

Sofern es das Wetter erlaubt, können Sie auch draußen Platz nehmen: entweder auf dem Platz vor dem Haus Wichern, wo Vereine den Maibaum aufstellen oder die Kirchengemeinde feiert, oder auf der Rückseite des Hauses, wo ein schöner und großer Park zum Spaziergang und zum Entspannen am Brunnen einlädt. Anfahrtsskizze 

Bildnachweis: Haus Wichern Bild 1 bis 7 – u.a. © Michaela Heckers

Dokumente und Downloads
Spenden
JA, ich möchte die Arbeit der Neander-Diakonie mit folgendem Geldbetrag aktiv unterstützen:
Ehrenamt