Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann

Unterstützung in der Pflege

Jährlich investiert die Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann in die Zukunft und bildet junge Menschen aus.

Bildnachweis: © Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann privat

Die Ausbildung zur Altenpflegerin und zum Altenpfleger kann in den stationären Altenhilfeeinrichtungen Haus Wichern und Haus Bavier/ Bodelschwingh sowie in den vier Diakoniestationen in Haan, Hilden, Mettmann und Ratingen absolviert werden.

 

Alle Einrichtungen verfügen über Mentoren, die als Praxisanleiter/innen vor Ort den Auszubildenden zur Verfügung stehen und sie unterstützen, die Ausbildung erfolgreich abzuschließen.

In Zeiten des Fachkräftemangels ist es schwierig, gut ausgebildetes Personal zu finden. Da liegt es nah, dass die Auszubildenden nach erfolgreicher Prüfung gerne übernommen werden.

Seit März 2018 bietet die Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann Krankenschwestern aus dem Balkan die Möglichkeit ihren Dienst in den Altenhilfeeinrichtungen zu leisten.
Vier Krankenschwestern haben sich intensiv auf ihren Einsatz in Deutschland vorbereitet und unterstützen nun das Team vor Ort. Nach Anerkennung ihrer Qualifikation werden sie als Pflegefachkräfte eingesetzt werden können.

Wir freuen uns auf die neuen Kolleginnen und wünschen einen guten Start in unseren Altenhilfeeinrichtungen und ein gelingendes Einleben in den Kreis Mettmann.

Kontakt
Sylvia Menke-Hollenberg
Telefon 0211-28 07 03 32

 

Spenden
JA, ich möchte die Arbeit der Neander-Diakonie mit folgendem Geldbetrag aktiv unterstützen:
Ehrenamt