Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann

Wohnmobil-Dinner - Landgasthaus Bibelskirch spendet an Tafel

Köche, Küchen- und Servicekräfte sowie Gastronom Dietrich Strümpfel des Ladgasthauses Bibelskirch haben in ihrer Freizeit für die Tafel Mettmann gebacken. 45 Kilo Plätzchen wurden in Tüten verpackt und an die Gäste verkauft. Vom Hausherrn gab es noch 1000 Euro obendrauf.
Gisela Fleter, Leiterin der Tafel Mettmann, nahm den Spendenscheck in Höhe von 3.200 Euro dankend und glücklich entgegen. „Einfach toll! Ich freue mich nicht nur über das Engagement und die großzügige Spende. Ich freue mich auch ganz besonders darüber, dass hier niemand in Kurzarbeit geschickt oder gar entlassen werden musste und der Laden trotz Corona gut läuft“, so Gisela Fleter.

Und tatsächlich hat das Landgasthaus - trotz Lockdown - geöffnet. Das neue innovative Angebot „Wohnmobil-Dinner“ wird so gut angenommen, dass sogar zusätzliches Personal eingestellt werden musste.

Die Idee ist einfach und erfolgreich: Bis zu 25 Wohnmobilfahrer*innen dürfen ihre Wohnmobile und damit ihre „Esszimmer“ auf dem Gelände des Landgasthauses fahren und abstellen. Auf der Speisekarte steht Hausmannskost und als Willkommensgruß erhält jeder eine Dekokiste für die Atmosphäre: Kerzen, Tischdecke, Besteck, Speisekarte und den notwendigen Links für die Bestellung. Bestellt wird online per Handy und der Service erfolgt auf Abstand. Aufgrund der hohen Nachfrage wird eine Vorreservierung empfohlen. Infos unter www.bibelskirch.de

Weitere Informationen über die Tafel Mettmann erhalten Sie hier.

 

 

Bildnachweis: Strümpfel privat

Spenden
JA, ich möchte die Arbeit der Neander-Diakonie mit folgendem Geldbetrag aktiv unterstützen:
Ehrenamt