Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann

Produktionsschule

Ein Angebot für junge Menschen unter 25 Jahren im Übergang zwischen Schule und Beruf

NeanderDiakonie privat

Mit der Produktionsschule (Aktivierungshilfe für Jüngere) können sich Jugendliche und junge Erwachsene im Übergang zwischen Schule und Beruf  auf eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle vorbereiten, indem sie betriebliche Abläufe kennenlernen und gestalten.

Nahe an realen betrieblichen Abläufen und unter normalen Arbeitsbedingungen erarbeiten sie von der Produktentwicklung über die Herstellung und Preiskalkulation, vom Kundenkontakt über den Verkauf jeweils einen kompletter Produktionszyklus.  

Arbeiten und Lernen bedingen sich gegenseitig.

Berufliche Qualifizierung und praktische produktive Arbeit ergänzen sich und fördern die Entwicklung einer Arbeitshaltung, welche die Voraussetzung für den beruflichen Einstieg und Erfolg ist.

Aus der alltäglichen und regelmäßigen Zusammenarbeit ergeben sich für die einzelnen Jugendlichen neue Wege für berufliches und soziales Lernen und neue Chancen für einen Einstieg in Ausbildung. Gleichzeitig wird Raum für die Orientierung auf dem Arbeitsmarkt geboten. 

Professionelle Einarbeitung und Unterstützung erhalten die jungen Teilnehmenden von den Fachanleiterinnen und Fachanleitern für Holz und Handel/Verkauf und den sozialpädagogischen Mitarbeitenden. Sie begleiten, unterstützen und coachen. Sie helfen, beraten bei den Bewerbungsunterlagen, vermitteln in Praktika oder erarbeiten individuell Ziele und Profile. Natürlich beraten und helfen sie auch bei persönlichen Problemen weiter, z.B. bei psychischen Belastungen, Fragen der Wohnungssuche, Behörden- oder Arztgängen und allen weiteren individuellen Bedarfslagen.

Einige kreative Arbeitesergebnisse der Teilnehmenden finden Sie hier

 

Kontakt 

Berufs- und Beschäftigungsförderung Mettmann
Hammerstr. 33
40822 Mettmann
Tel.: 02104- 24183
Fax.:02104- 286729

Ansprechpartner/innen 

Andrea Imperiale
Norbert Becker

Friedrich Kruschinski
Michael Bodewein

 

„Das Projekt wird vom Jobcenter und vom Ministierium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW aus Mittel des ESF gefördert.“

Bildnachweis @ Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann privat

Kontakt
Norbert Becker
Berufs- und Beschäftigungsförderung Mettmann

E-Mail Kontakt
02104-24183
02104-286729
Spenden
JA, ich möchte die Arbeit der Neander-Diakonie mit folgendem Geldbetrag aktiv unterstützen:
Ehrenamt