Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann

ImmerHin

Eine Chance für Jugendliche, sich beruflich und persönlich weiter zu entwickeln

Immerhin - © privat

ImmerHin  - diese zwei Worte stehen für das Verbundprojekt der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt Remscheid-Mettmann. Die Aktivierungshilfen richten sich an Jugendliche & junge Erwachsene bis 25 Jahre.

Sie beziehen Arbeitslosengeld II und sind mit Problemen verschiedenster Art konfrontiert (z.B. Suchtmittelmissbrauch, Wohnungslosigkeit, psychische Probleme, schlechte  Deutschkenntnisse). Die Jugendlichen, die an dem Projekt ImmerHin teilnehmen, werden in der Regel von den Fallmanagern der ARGE zugewiesen. Die jungen Menschen können sich jedoch auch selbst um eine Teilnahme bemühen.

Ein Ziel der Maßnahme ist die Heranführung an den Arbeitsmarkt, die Aufnahme einer Ausbildung bzw. berufsvorbereitenden Maßnahme oder das Nachholen des Schulabschlusses.

Die  Aufgabe von ImmerHin ist es, den Projektteilnehmern Stabilisierung und berufliche Orientierung zu geben. Neben der Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt mit u.a. Bewerbungstraining steht die Entwicklung realistischer beruflicher Perspektiven, eine Grundstabilisierung und die Aktivierung durch ganzheitliche Kompetenzentwicklung im Vordergrund. Wesentlich ist dabei auch immer wieder die Entwicklung einer Lebensperspektive und eine nachhaltige Motivierung. Neben diesen Dingen wird Wert gelegt auf freizeitpädagogische Aktivitäten und eine Gesundheitsorientierung durch Bewegung.

Ein wichtiger Baustein bei der Realisierung der Ziele ist das Sammeln von Erfahrungen und die Orientierung in berufsbezogenen Projekten und berufspraktischen Arbeitsbereichen. In der berufspraktischen Phase können sich die Teilnehmer/innen erproben, lernen, sich an Regeln im Arbeitsleben zu halten und erfahren ihre Stärken und Schwächen in der Praxis.

Ein weiterer Bestandteil von ImmerHin ist alles "rund ums Arbeitsleben", wie Bewerbungstraining, Überblick über den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, Stellenrecherche, Vermittlung von allgemeinbildenden & berufsbezogenen Fächern. Neben diesen Themen wird großen Wert auf die Vermittlung beruflicher Schlüsselqualifikationen gelegt.

Kriseninterventionen gehören als ergänzende Angebote ebenso selbstverständlich zum Tagesgeschäft, wie die Vermittlung von weitergehenden Beratungen (z. B. Schuldner- und Suchtberatung). Die Aufnahme einer Ausbildung oder einer berufsvorbereitenden Maßnahme wird  ebenfalls vorbereitet.

Bildnachweis: Immerhin - © privat

 

Spenden
JA, ich möchte die Arbeit der Neander-Diakonie mit folgendem Geldbetrag aktiv unterstützen:
Ehrenamt