Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann

Leben im Haus Wichern

Wir legen großen Wert auf Angebote, die Geist und Körper fordern.

Haus Wichern 1 – © NeanderDiakonie Haus Wichern 2 – © NeanderDiakonie Haus Wichern 3 – © NeanderDiakonie Haus Wichern 4 – © NeanderDiakonie Haus Wichern 6 – © NeanderDiakonie Haus Wichern 7 – © Michaela Heckers Haus Wichern 8 – © Michaela Heckers Haus Wichern 9 – © Michaela Heckers

Aktiv und gesund in Gemeinschaft

Wer aktiv ist, bleibt geistig und körperlich fit. Daher legen wir großen Wert auf Angebote, die Geist und Körper fordern. Doch auch bei den Aktiv-Programmen gilt: niemand muss mitmachen! Wer jedoch Spaß daran hat, etwas zu unternehmen oder Neues zu erfahren, findet im Haus Wichern ein breites, wöchentlich wechselndes Angebot vor: Gedächtnistraining, Kreativgruppen, Gymnastik-Stunden, Rätselraten, Vorlese- und Gesprächstreffs und vieles mehr.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialen Dienstes sowie unsere Alltagsbegleiterinnen freuen sich darauf, mit Ihnen gemeinsam den Tag zu gestalten.

Langeweile? - Dafür bleibt im Haus Wichern keine Zeit!

 

Essen und Trinken

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen - so sagt es schon ein altes Sprichwort. Unser hauseigenes Küchenteam arbeitet nach diesem Motto. Täglich werden zwei Essen zur Auswahl für unsere Bewohnerinnen und Bewohner frisch und schmackhaft nach Maßstäben der EU-Zertifizierung zubereitet. Zusätzlich bieten wir regelmäßig selbstgebackenen Kuchen und Gebäck an. Wenn Sie Wert auf eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit legen, dann sind Sie bei uns richtig.

Benötigen Sie eine bestimmte Diät bei Diabetes, Bluthochdruck oder Allergie? Wir beraten Sie gern und kompetent!

Lassen Sie sich darüber hinaus verwöhnen, z.B. an Ihrem Geburtstag, wenn speziell für Sie Ihr Lieblingsessen von unserer Küche bereitet wird. Sie hilft Ihnen zudem, falls Sie eine private Feier in unseren Räumlichkeiten ausrichten möchten.


Feste und Feiern

Die täglich stattfindenden Angebote werden bereichert durch eine Vielzahl besonderer Höhepunkte: Ausflüge in die nähere und manchmal auch weitere Umgebung, ein Filmnachmittag oder -abend, ein besonderes gemeinsames Essen. 

Und falls Sie nicht mehr ins Konzert gehen können – kein Problem: das Konzert kommt im Haus Wichern zu Ihnen! Regelmäßig finden in unserer Cafeteria Musikveranstaltungen für jeden Geschmack statt, zu denen Sie auch als Besucher bzw. Besucherin unserer Einrichtung herzlich eingeladen sind. 

Unterschiedliche, an den Jahreszeiten orientierte Feste verschönern das Leben im Haus. Abgestimmt auf das Motto des Festes ist dabei mit nur das von Bewohnerinnen und Bewohnern mitgestaltete Programm, sondern auch das jeweilige Essen und die Getränke. Alles, was Leib und Seele erfreut, findet hier Beachtung.

Viel Freude bereiten darüber hinaus die Feiern, die die Gemeinden, verschiedene Parteien und Vereine im Haus Wichern durchführen. So gestaltet beispielsweise der Homberger Feetz alljährlich eine bunte Karnevalssitzung mit dem Prinzenpaar. Im Mai wird mit dem Schützenverein der Maibaum feierlich auf dem Vorplatz des Haus Wichern aufgestellt. Die Kirchengemeinden laden zum ökumenischen Gemeindefest auf unserem Gelände ein.


Ehrenamtliche Mitarbeit

Wichtig für das Leben im Haus ist das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen. So laden beispielsweise die "Sonnenstrahlen" jeden Mittwoch nachmittag die Bewohnerinnen und Bewohner in das Café ein und bieten ein buntes Unterhaltungsprogramm. 

Montags findet das “Café Regenbogen” statt. Hier bereiten ehrenamtliche Kräfte speziell demenziell veränderten Bewohnerinnen und Bewohnern und ihren Angehörigen einen geselligen, an ihren Bedürfnissen orientierten Nachmittag. 

Wenn Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit im Haus Wichern haben, können Sie sich an unseren Sozialen Dienst wenden. Ihr Engagement und Bemühen, jemanden etwas Gutes zu tun, bereichert das Leben im Haus! Denn oft sind es Kleinigkeiten, die Freude bringen: ein kurzes Gespräch, eine Besorgung, ein gemeinsamer Spaziergang.

Seelsorge und Gottesdienste

Auch die Seele braucht Betreuung. Mancher Bewohnerin / manchem Bewohner bedeutet die Bindung an die Kirche Erinnerung, Heimat und Hoffnung. Deshalb ist es uns einerseits wichtig, dass regelmäßig evangelische Gottesdienste sowie Heilige Messen im Hause gefeiert werden.

Andererseits liegt den Homberger Geistlichen beider Konfessionen die Seelsorge am Herzen. Ihre Sorge für die Seele kann viele Gesichter haben: Eine Bewohnerin wünscht sich ein Gebet am Krankenbett; eine andere möchte etwas Wichtiges erledigt haben; ein dritter sucht einen kompetenten Zuhörer, dem er seine Lebensgeschichte erzählen kann. Sie alle können sicher sein, ein offenes Ohr für ihre Wünsche und Bedürfnisse zu finden!

Bildnachweis: Haus Wichern Bild 1 bis 9 – © Michaela Heckers, NeanderDiakonie

Spenden
JA, ich möchte die Arbeit der Neander-Diakonie mit folgendem Geldbetrag aktiv unterstützen:
Ehrenamt