Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann

comp:ex Elektronikrecycling

In unserem zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb wird Elektroschrott recycelt. Gebrauchte Elektrogeräte sowie Computer werden aufgearbeitet und im angegliederten E-Laden verkauft.
Im Entsorgungsfachbetrieb arbeiten langzeitarbeitslose Männer und Frauen mit mehrfachen Vermittlungshemmnissen, als auch Menschen mit Fluchthintergrund. Sie werden von Fachanleitern und einer sozialpädagogischen Begleitung betreut.

Zertifizierungssiegel comp:ex 2 - © privat comp:ex 3 - © privat

Schwerpunkte

  • Die Teilnehmenden führen unter Anleitung des Werkstattleiters alle anfallenden Arbeiten durch, insbesondere: Annahme der Altgeräte, sortenreine Trennung von Materialien und Rohstoffen, Montage und Neuinstallation von PC`s, Überprüfung und Aufbereitung von Elektrogeräten, Begleiten von Transporten zur Entsorgung, Umgang mit Gefahrstoffen, Reinigung und Instandhaltung der Werkstatt, des Lagers (inkl. Außengelände) und der Sozialräume.
  • Die sozialpädagogische Betreuung unterstützt die Teilnehmenden bei der Entwicklung individueller und beruflicher Perspektiven und hilft Ihnen im Kontakt mit Ämtern und Behörden sowie bei der Kontaktaufnahme zu anderen Hilfsangeboten. In den Einzel- und Gruppengesprächen werden Themen wie Umgang mit Konflikten, Kommunikation am Arbeitsplatz, Arbeitsplatzanforderungen von der sozialpädagogischen Fachkraft in Zusammenarbeit mit dem Werkstattleiter bearbeitet.

Zielgruppe 

comp:ex Elektronikrecycling ist für langzeitarbeitslose Frauen und Männer mit mehrfachen Vermittlungshemmnissen vorgesehen, die Arbeitslosengeld II beziehen. Durch die mehrsprachige Besetzung der sozialpädagogischen Betreuung und die Zusammenarbeit mit der Familien- und Suchthilfe wird ein breites Spektrum an integrativen Hilfestellungen geboten. Seit Oktober 2017 bieten wir, in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Mettmann aktiv, Integration Point, auch Arbeitsplätze für Menschen mit Fluchthintergrund zwecks Sprachförderung und Verbesserung der Integration an.

Hintergrund

comp:ex Elektronikrecycling ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb innerhalb der Abteilung Berufs- und Beschäftigungsförderung der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann in Ratingen. Er  besteht seit Oktober 2001 und wurde von der Stadt Ratingen, dem Kreis Mettmann und der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann in Ratingen initiiert.
Seit Dezember 2007 wird der Betrieb von der Stadt Ratingen, dem Kreis Mettmann, der ARGE-ME aktiv und der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann in Ratingen als Teil des Gesamtkonzeptes des Projektes „Integration Ratingen-West“ weitergeführt. Der Betrieb wird finanziert mit Fördermitteln nach dem SGB II und einem städtischen Zuschuss.

Öffnungszeiten

  • Montag - Mittwoch
    09:00 - 12:30 und 13:00 - 16:00 Uhr
  • Donnerstag           
    09:00 - 12:30 und 13:00 - 18:00 Uhr
  • Freitag
    09:00 - 12:30 und 13:00 - 14:00 Uhr
  • Samstag
    10:00 - 13:00 Uhr

Gebrauchte Elektrogeräte können zu den oben genannten Zeiten in der Graf-Adolf-Str. 7-9 in 40878 Ratingen abgegeben werden. Von der Annahme ausgeschlossen sind: Bildröhrengeräte, Nachtspeicherheizungen, Kühlgeräte und Ölradiatoren.

Aktuelles

17.11.2018
Europäische Woche der Abfallvermeidung  - Mach mit und komm vorbei!
Weitere Informationen finden Sie hier.


Bildnachweis: comp:ex Schmiede Bild 2 bis 3 - © privat

Kontakt
Gerd Buchner
Berufs- und Beschäftigungsförderung Ratingen

E-Mail Kontakt
02102-1339819
02102-1339828
Dmitry Alekseev
Berufs- und Beschäftigungsförderung Ratingen

E-Mail Kontakt
02102-1339820
02102-1339828
Josef Baust
Berufs- und Beschäftigungsförderung Ratingen

E-Mail Kontakt
02102-1339814
02102-1339828
Dokumente und Downloads
Spenden
JA, ich möchte die Arbeit der Neander-Diakonie mit folgendem Geldbetrag aktiv unterstützen:
Ehrenamt