Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann

Systemisches Rückführungsmanagement

Ein Angebot für Familien mit dem Ziel, Kinder/Jugendliche in das ursprüngliche Familiensystem zurückzuführen und nachhaltig zu integrieren. Die Hilfe erfolgt im Rahmen der §§ 27ff SGB VIII

Das Angebot

Das Angebot unterstützt Kinder und Jugendliche, die in außerfamiliären Wohnformen leben mit Hilfe intensiver Unterstützung in ihr Familiensystem zurückzukehren. Alle Familienmitglieder erhalten so die Möglichkeit, neue Lösungswege im Umgang miteinander zu entwickeln, die wiederum weitere Beziehungsabbrüche und Unterbringungen in stationäre Maßnahmen vermeiden helfen. Gerade in der Übergangsphase benötigt die ganze Familie einen klar strukturierten und verlässlichen Rahmen.
Das Rückführungsmanagement dient der Aktivierung, Stärkung und Stabilisierung elterlicher Erziehungskompetenzen. Im Fokus stehen die Reflexion des eigenen Verhaltens ebenso wie die Beobachtungen von Veränderungen innerhalb des Familiensystems.

Voraussetzung und wichtiger Bestandteil ist eine Bereitschaft aller Beteiligten zur intensiven kooperativen Zusammenarbeit.

 

Charakteristik und Ausgangssituation

  • Ein oder mehrere Kinder/Jugendliche haben eine gewisse Zeit nicht zu Hause gelebt und wissen nicht, wie es in Zukunft zu Hause sein wird, d.h. die Situation ist für Kinder und Eltern noch offen
  • Ängste, Unsicherheiten aber auch Wunschvorstellungen beeinflussen die Interaktion
  • Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der außerfamiliären Einrichtung und Anknüpfung an bereits entstandene Kooperationsarbeit mit den Eltern ist erforderlich
  • Der Wunsch nach Veränderung  ist vorhanden
  • Kindeswohlgefährdung ist abzuklären

 

Kontakt
Jennifer Dommers
Jugendhilfe Ratingen

E-Mail Kontakt
02102-109126
Mobil 01575-5871567
Barbara Streckmann
Jugendhilfe Ratingen

E-Mail Kontakt
02102-109124
Mobil 0170-9844745
Aaron Zinser
Jugendhilfe Ratingen

E-Mail Kontakt
02102-109125
Mobil 0177-4773415
Spenden
JA, ich möchte die Arbeit der Neander-Diakonie mit folgendem Geldbetrag aktiv unterstützen:
Ehrenamt